Herren – Doppelniederlage zum Saisonende

18.10.2021 Kategorisiert in: Aktuelles, Allgemein, Baseball

Besonders Spiel 1 war eindeutig. WĂ€hrend das Regents-Lineup nur drei Hits gegen Alligators-Starter Entress zustande brachte, lieferten die GĂ€ste gegen Hannovers Starter Tim Hartmann konstant gute At Bats. Nicht ein Strikeout musste Elmshorn im ganzen Spiel hinnehmen, aus 14 Hits und vier Errors von Hannover machten die Alligators 12 Runs. Die Regents drohten nur im dritten Inning mit Runnern auf Zwei und Drei. Elmshorn zog erst im siebten Inning davon, sodass der 12:0-Sieg immerhin ĂŒber die lange Distanz von sieben Innings ging.

Spiel 2 war zunĂ€chst knapper. Hannover-Starter Martin Friese ließ zwar Baserunner zu, pitchte aber gut genug, um großen Schaden zu vermeiden. In Innings eins bis vier machten die GĂ€ste jeweils einen Run. Auch Hannover hatte nun mehr Baserunner, haderte aber mit der Strikezone, von der besonders der effektiv wilde Elmshorn-Starter Ingram profitierte. Im vierten Inning brachte ein Hartmann-Single dann mit zwei Aus Christoph Mohr nach Hause. Walks fĂŒr Pospiech und Wolters luden die Bases, bevor der Knackpunkt im Spiel folgte: Auf einen Dropped Third Strike liefen der Batter Marco Pietschner und die Baserunner los, wĂ€hrend Elmshorn vom Feld ging. Als der Alligators-Catcher die Situation realisierte, schien Hartmann bereits auf Home Plate getreten zu sein — nur fehlte der Call vom Home Plate Umpire, der auch zu glauben schien, das Inning sei vorbei. Nach einer Besprechung folgte dann ein bizarrer Out-Call an Home. Im sechsten Inning bestraften die GĂ€ste dann Hannovers fehlende Resilienz und machten gegen Friese und seinen Reliever Nils Hasenbanck sechs Runs. Dem hatten die Regents im letzten Durchgang nur noch einen RBI-Single von Florin Knölke entgegenzusetzen. So hieß der Endstand 11:2.