Regents mit erstem Saisonsieg

13.07.2021 Kategorisiert in: Aktuelles, Allgemein, Baseball

Im ersten Match begannen die Sluggers furios und hefteten Regents-Starter Hartmann drei Runs im ersten Inning an. Doch von da an dominierte eher Hannover: Sluggers-Starter Bergengr√ľn musste nach zwei Batters Faced verletzungsbedingt den Mound r√§umen, gegen Reliever Kaufmann gelang Hannover der Ausgleich. W√§hrend Hartmann und die Regents kontrolliertes Pitching in schnelle Innings umm√ľnzten, hatte das Lineup immer wieder harte Kontakte. Doch nur im dritten Durchgang gelang eine 3-Run-Rallye nach Sac Fly von Berning und einem RBI-Single durch Hartmann selbst. Im vorletzten Inning wachte Berlin wieder auf: Rodriguez scorte nach einem
Double von Dern, der auf den folgenden Single ins Centerfield an Home ausgeworfen wurde. Die Regents verpassten anschlie√üend, den Deckel aufs Spiel zu machen: Nach einem Kaufmann-Single und Witzmann-Double √ľbernahm Cramer f√ľr Hartmann, doch drei Sluggers √ľberquerten Home nach Wild Pitches und einem Error. Die Regents hatten eine letzte Rallye parat, und nach einem nicht gefangen Double Play sogar den Ausgleichsrun auf der dritten Base. Doch mit einem Strikeout holte sich Kaufmann den Win.

Spiel 2 schien fr√ľh erledigt. Nach einem schnellen 2:0 f√ľr Hannover nach Singles von Buhl und Daues legte Berlin eine 7-Run-Rallye gegen Starter Yannick Wolters hin. Im folgenden wuchs der Vorsprung auf 9:3. Doch Wolters fing sich und drehte im f√ľnften inning sogar eine gro√üe M√∂glichkeit der Berliner ab, als Runner auf zwei und drei bei null Aus strandeten. Dass beide Teams ersatzgeschw√§cht antraten, zeigte sich nun — insbesondere auf G√§steseite. W√§hrend Hannover wieder Hartmann auf den Mound bat, der das Sluggers-Lineup weiter punktlos hielt, gingen den Berlinern die Pitcher aus. Ein Hit by Pitch und sechs Walks hintereinander bescherten den Regents den Ausgleich. R√ľckkehrer Max Meiners h√§tte mit zwei Aus fast die F√ľhrung bereitet, doch Shortstop Bergengr√ľn konnte den Line Drive abfangen. Hartmanns starkes Relief Pitching gab Hannover eine neue Chance im n√§chsten Inning, und Hannover konnte seine L√§ufer auf zwei und drei mit einem Aus nicht verwerten. Nachdem Hartmann aber mit seinem f√ľnften Relief-Strikeout das erste Extra-Halbinning beschloss, holte sich Hannover den Walk-Off: Cramer war nach zwei Walks auf der zweiten Base, wieder schlug Meiners zu Bergengr√ľn, doch diesmal konnte der Sluggers-Shortstop den Ball nicht kontrollieren — und der anschlie√üende Wurf zu Second landete im Rightfield. Der Endstand war 10:9.