Sweep in Braunschweig

10.09.2020 Kategorisiert in: Aktuelles, Allgemein, Baseball

Zwei Routiniers starteten auf dem H├╝gel in Spiel Eins: Martin Friese f├╝r Hannover und Sebastian Howen f├╝r die 89ers, beide lieferten solide Leistungen ab. Die Regents legten gleich zwei Runs im ersten Inning vor, nach Passed Ball punktete Jeff Mahlke, ihm folgte Adrian Daues nach einem Sacrifice Fly von Florian Kn├Âlke. Nach zwei dominanten Innings von Friese erzielten die 89ers im dritten Durchgang den Anschluss. RBI-Singles von Mahlke und Mohr stellten den Spielstand jedoch gleich darauf auf 4:1, nach einem weiteren Single von Mohr stand es im sechsten Inning 5:1. Bis dahin cruiste Friese durch das 89ers-Lineup. Drei Errors im Infield sorgten dann doch noch f├╝r eine brenzlige Lage: 5:3, mit Bases Loaded und einem Aus. Mit einem Double Play von Third Base ├╝ber Home zu First Base konnte Hannover die Situation bereinigen, Buhl punktete anschlie├čend nach einem Steal der dritten Base mit ├ťberwurf einen Sicherheitsrun. Mit seinem zehnten Strikeout beendete Friese dann seine Glanzleistung.

In Spiel Zwei war die Messe fr├╝h gelesen, mit neun Runs in zwei Innings machte Hannover offensiv Druck, Regents-Starter Yannick Wolters hatte hingegen wenig Probleme mit der 89ers-Lineup: Nach einer Bases Loaded-Situation im ersten Inning sollte erst im letzten Durchgang wieder ein Braunschweiger Batter einen Hit erzielen. Auf G├Ąsteseite brillierten Mahlke und Kn├Âlke, die jeweils f├╝nf Mal auf Base kamen. Einen Ehrenrun erzielte Braunschweig im f├╝nften Inning des abgek├╝rzten Spiels. 16:1 war der Endstand.